Donnerstag, 15. Juni 2017

Stärke...

Stärke bedeutet nicht aufzugeben. Immer weiter zu gehen. Sich nicht wegzuwerfen. Nicht aufzuhören, an sich zu glauen.
Stärke bedeutet, klug zu wählen. Zu denken und sich zu entscheiden. Sich für sich selbst und das Leben zu entscheiden und den Weg ins Leben zu gehen. Über alle Hindernisse hinweg.
Stärke bedeutet, zu  sich selbt zu verzeihen. Sich selbst Fehler und Rückschläge zu verzeihen. Sich Narben zu verzeihen, sich schlechte Tage nicht vorzuwerfen.
Stärke bedeutet, immer wieder aufzustehen. Nicht am Boden liegen zu bleiben. Sondern seine Krone zu richten, aufzustehen und weiterzugehen.Und zu lächeln.
Stärke bedeutet, offen und ehrlich zu sein. Zu sich und seinen Worten zu stehen. Sich nicht hinter einer Maske zu verstecken. Zu seinen Tränen zu stehen. Und zu seinem Lächeln.
Stärke bedeutet, Herausforderungen anzunehmen. Sich nicht zu verschließen und offen zu sein.
Mit jeder Herausforderung zu wachsen und Erfahrungen zu gewinnen.
Stärke bedeutet, nicht vor jedem Hindernis, jedem Stein stehen zu bleiben. Sondern einen Weg zu suchen, den Stein weg zu schieben. Sich Hilfe zu suchen. Außen rum oder oben drüber zu gehen.
Ich glaube, Stärke ist es auch, um Hilfe zu bitten. An stürmischen Tagen Hände anzunehmen und sich Stützen zu lassen.  
Stärke bedeutet für mich, Mut zu haben. Sich nicht verbiegen zu lassen und Neues zu versuchen. Einen Weg zu suchen, wenn niemand mehr an eine Lösung glaubt. Und sich nicht allem anzupassen.
Was bedeutet Stärke für euch? 
Stärke bedeutet für mich, dann weiterzugehen, wenn es schwierig wird. Nicht nur dann stark zu sein, wenn es einfach ist. Sondern gerade in den Momenten, wenn alles zerbricht weiterzugehen. Und sich selbst nicht wegzuwerfen. An sonnigen Tagen gehen kann jeder. Aber wer im tiefsten Sturm nicht alles aufgibt. Der ist stark.
Niemand von uns kann immer und an jedem Tag stark sein. Aber ich glaube, es ist wichtig immer wieder daran zu denken, was stark ist. Und irgendwie ist es tröstlich, daran zu denken, dass man stark ist. Dass man stark ist, wenn man an stürmischen, einsamen Tagen kämpft. Während Andere liegen bleiben würden oder durch die Sonne tanzen können, weil es ihnen gerade besser geht.  Man selbst aber im Regen vor einem Hindernis steht. Und trotzdem weitergeht.

Stärke bedeutet, die Essstörung loszulassen. Jeden Tag zu kämpfen. Für sich. Und das Leben. Einen neune Weg zu gehen und seine Ziele vor Augen zu behalten. Für das Leben zu kämpfen. Und sich jeden Tag aufs neue für ein Leben ohne Essstörung zu entscheiden.
Denn das Leben ist so viel schöner, wenn man wieder frei sein kann. Mehr Stärke als auf diesem Weg aus der Essstörung habe ich nie gefühlt. Es ist eine der größten Aufgaben, vor denen man stehen kann. Aber man kann sie bewältigen. Wenn man an Stärke glaubt. 





Kommentare:

  1. Diese Worte sind so toll gewählt. Jedes wie ein Zitat aus einem Lied oder Buch :)Vor Allem der Punkt, weiterzugehen, wenn es grade richtig schlecht läuft, ist so wichtig. Klar, darf man hinfallen, man muss nichtmal sofort aufstehen. Aber man darf nicht zu lange am Boden bleiben, sich selbst bemitleiden und andere beneiden. Man selbst hat die Macht sich zu entscheiden, für sich und sein Leben zu kämpfen.

    Ein wirklich schöner Post!

    Liebste Grüße,
    Alina von Selfboost

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Laura, vielen dank für diese motivierenden Worte und großes Lob für deinen Mut offen über deine Gedanken zu schreiben! Mach weiter so!
    Liebe Grüße
    Anne
    http://trustyourgut1.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Laura, ich habe Gänsehaut. Wunderschön. ♥ https://schreibzeit.wixsite.com/schreibzeit

    AntwortenLöschen